Kunden einer Brennstoffzellenheizung

Video­dokumen­tation: Einbau einer Brenn­stoff­zellen­heizung

Die Doktoren Weinreuter sind Zwillingsbrüder und betreiben eine Zahnarztpraxis bei Heilbronn. Diese befindet sich in einem Gebäude aus den 90ern, ausgestattet mit einer veralteten Gasheizung. Erdgas Südwest wurde beauftragt, stattdessen eine moderne Brennstoffzellenheizung zu installieren.

Was passiert, wenn man sich für den Einbau einer Brennstoffzellenheizung entscheidet und dabei auf den Komplettservice von Erdgas Südwest zurückgreift? Davon können die Brüder Weinreuter aus erster Hand berichten, die gemeinsam eine Zahnarztpraxis betreiben und Erdgas Südwest mit der Umsetzung der Heizungssanierung beauftragt haben. Wir haben sie zu ihren Erfahrungen befragt und die Installation der Brennstoffzellenheizung in einem Video dokumentiert.

In der beschaulichen Kleinstadt Leingarten, gelegen etwa 10 km westlich von Heilbronn, sind Dr. Stefan und Dr. Hubert Weinreuter als Zahnärzte tätig. Ihr Vater hatte die wunderbare Idee, seinen Zwillingen ein Gebäude im Ortszentrum zu bauen, das einem einzigen Zweck dient: als Standort einer gemeinsamen Zahnarztpraxis. Und so wurde es Anfang der 90er Jahre mit allen räumlichen Gegebenheiten umgesetzt, die eine solche Praxis erfordert: Behandlungsräume, Rezeption, Wartezimmer, Labortrakt und einiges mehr. Insgesamt über 300 qm Fläche. Beheizt wird das Gebäude bisher mit einer Gasheizung, die seit der Errichtung nicht ausgetauscht wurde. Diese erfüllt ihren Dienst mittlerweile über 20 Jahre zwar zuverlässig, aber lange nicht mehr auf dem neuesten Stand der Technik. Effizienz moderner Geräte? Fehlanzeige! Und Ersatzteile gibt es auch keine mehr.

Das war die Ausgangssituation, in der sich die Doktoren Weinreuter entschlossen, eine grundsätzliche Sanierung dieser Heizungsanlage anzugehen. Nur welches System sollte es werden? Soviel stand von Anfang an fest: Gefragt war die modernste, zukunftssicherste Technologie, die auf dem Markt verfügbar ist. Außerdem muss bei einem solchen Komplettaustausch natürlich dem strengen Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG) in Baden-Württemberg entsprochen werden. Das schreibt höchste Effizienz vor.

Die Ausgangslage

  • Das Gebäude verfügt über einen Erdgasanschluss.
  • Es wird vor allem in den Geschäftszeiten Wärme und Warmwasser benötigt.
  • Es wird Strom in erheblichem Ausmaß verbraucht, innnerhalb und außerhalb der Geschäftszeiten.

Dieses Gebäude- und Nutzungs-Profil passt perfekt zu einer Brennstoffzellenheizung, wie sie von Erdgas Südwest aktuell angeboten wird. Die Weinreuters erfuhren von dieser Technologie zuerst durch einen Bekannten, der sich bei Erdgas Südwest mit diesem Thema beschäftigt. Daraufhin wurde selbst im Internet recherchiert, die Technik für gut befunden und schließlich die Erdgas Südwest mit der kompletten Umsetzung beauftragt. Als viel beschäftigte Zahnärzte würden die Brüder ihre knapp bemessene Freizeit lieber mit der Familie verbringen, als mit der Frage, wie sie den Austausch ihrer Heizungsanlage organisieren. Denn der Einbau einer Brennstoffzellenheizung erfordert eine ganze Reihe von Maßnahmen.

Wichtige Maßnahmen für den Einbau einer Brennstoffzellenheizung

  • Auswahl und Bestellung des Gerätes
  • Auswahl eines kompetenten lokalen Fachbetriebs, der mit Abbau und fachgerechter Entsorgung der alten Gasheizung sowie dem Einbau der Brennstoffzellenheizung beauftragt wird
  • Organisation einer temporären Ersatzheizung für die etwa 14-tägige Installationszeit
  • Erstellung und Einreichung der Förderanträge bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)
  • Kommunikation mit dem Schornsteinfeger zwecks Abnahme der Anlage und Erteilung einer Betriebsgenehmigung
  • Kommunikation mit dem lokalen Stromnetzbetreiber zwecks Einbau eines Stromzählers und Erteilung der Einspeisegenehmigung
  • Koordination der Arbeiten verschiedenster Handwerker durch verlässliche Planung und einem Projektkoordinator der Erdgas Südwest vor Ort
  • Inbetriebnahme der Anlage und Einweisung des Kunden

All diese organisatorischen Tätigkeiten nimmt die Erdgas Südwest ihren Kunden komplett ab. Die Weinreuters wurden über die Einbautermine informiert und haben sich abschließend die Steuerung der Anlage nach Fertigstellung erläutern lassen. Um mehr mussten sie sich zwischendurch nicht kümmern.

Die Weinreuters waren bereit, die gesamten Arbeiten an der neuen Brennstoffzellenheizung von einem Kamerateam im Auftrag von Erdgas Südwest dokumentieren zu lassen. In Interviews berichten sie über ihre Eindrücke von den Handwerkerarbeiten sowie von den umfassenden Serviceleistungen von Erdgas Südwest.

Links

Informieren Sie sich hier über die Brennstoffzellenheizung bei Erdgas Südwest: www.erdgas-suedwest.de/brennstoffzelle.

Brennstoffzellenheizung Vitovalor von Viessmann

Wie funktioniert eine Brennstoff­zellen­heizung?

Brennstoffzellenheizungen werden mit Wasserstoff betrieben. Sie erzeugen Wärme und Strom und zwar mit höchster Effizienz. Deshalb zählen sie zu den modernsten Heizungssystemen unserer Zeit. Wir erklären, wie eine Brennstoffzellenheizung funktioniert und warum diese Technologie eine große Zukunft hat.

Erdgasauto mit Zapfhahn

Mit Erd­gas und Wasser­stoff die Zukunft des Verkehrs gestalten

Verkehrsmittel, die mit Gas angetrieben werden, kennt man seit über 100 Jahren. Durch die Erfordernisse der Verkehrswende wird diese Antriebsart heute wieder attraktiv. Gase können ein wichtiger Faktor sein, Mobilität in Zukunft emissionsfrei zu organisieren. Hier lesen Sie, wie Gase den Verkehr sauberer machen.

Wasserstofftankstelle

Warum Wasser­stoff eine wichtige Rolle in der Energie­wende spielt

Wasserstoff gilt als der Idealstoff der Energiewende: Er lässt sich leicht herstellen und kommt in nahezu unendlichen Mengen vor. Er kann relativ einfach gelagert und transportiert werden. Wenn man Wasserstoff schließlich in einer Brennstoffzelle zu Strom umwandelt, werden keine Abgase ausgestoßen. Etwas Besseres ist noch nicht erfunden.