Außenaufnahme des Grundstücks der Erdgas Südwest

15.09.2021

Nachhaltige Energieversorgung: Waldhotel Stuttgart setzt auf Erdgas Südwest

Vier Sterne Superior, anspruchsvolle Gastronomie, erholsame Nächte: Das Waldhotel Stuttgart verspricht seinen Gästen einen genussreichen Aufenthalt mitten im Grünen. Möchten sie besonders umweltschonend übernachten, sind sie hier ebenfalls an der richtigen Adresse: Das Hotel bezieht ab 01. Januar 2022 klimaneutrales Gas vom regionalen Energiedienstleister Erdgas Südwest. Mit zusätzlichem Klimazertifikat wird ein Ausgleich für CO2-Emissionen geschaffen.

Über fünf Jahre wurde die Partnerschaft zwischen Erdgas Südwest und dem Waldhotel Stuttgart beschlossen. Dabei fließen bis einschließlich 2026 pro Jahr rund 1.000.000 kWh Gas durch die Leitungen – für das Beheizen und die Klimatisierung im Haus, das warme Wasser der Gäste und den Betrieb der verschiedenen Gerätschaften der Küche.

Klimaneutral per CO2-Ausgleich

Um den dabei entstehenden CO2-Fußabdruck zu schmälern, entschied sich das Haus nach dem persönlichen, durchweg positiven Gespräch für Erdgas Südwest:

Uns ist eine nachhaltige und regionale Partnerschaft wichtig. Wir möchten langfristig gut und vertrauensvoll zusammenarbeiten. Versorgungssicherheit, Zuverlässigkeit und Preis/Leistung sind für uns genauso wichtig wie ein Partner, der transparent und nachhaltig agiert, regionale Projekte unterstützt und damit auch in der Öffentlichkeit positiv wahrgenommen wird

, erläutert Anna Juranek, Nachhaltigkeitsbeauftragte des Waldhotels Stuttgart.

Bei der Wahl des Dienstleisters wurde zudem stark auf die Expertise in erneuerbaren Energien und Klimaschutz geachtet. Bei Erdgas Südwest war es möglich, mit dem Gasliefervertrag auch ein „Gold Standard CER“-Klimazertifikat zu beziehen. „CER“ steht dabei für „Certified Emission Reduction“. Das Zertifikat stellt also besonders transparent und glaubwürdig ökologische und soziale Mehrwerte sicher. Dies gelingt, indem verursachte Emissionen durch die Unterstützung von mehr als 2.000 Umweltschutzprojekten in über 80 Ländern ausgeglichen und die nachhaltige Entwicklung vor Ort aktiv vorangetrieben werden. Im Falle des Waldhotels bedeutet das die Kompensation von rund 190 Tonnen CO2 pro Jahr durch die Förderung eines Solarenergie-Vorhabens.

„Wir möchten das designierte Nachhaltigkeitshotel in der Metropolregion Stuttgart und Vorbild in der Hotelbranche sein. Deswegen arbeiten wir nach dem Credo ‚Mit grünen Maßnahmen schwarze Zahlen schreiben‘“, sagt Anna Juranek, Nachhaltigkeitsbeauftragte des Waldhotels. Dazu zählen u. a. der Einsatz regionaler Materialien und Produkte, der bewusste Umgang bei Einkauf und Entsorgung ebenso wie der Bezug von Ökostrom. Auch die Gäste, Lieferanten und andere Wegbegleiter bringen Impulse ein, aus denen „wunderbare Dinge entstehen“, so Anna Juranek.

Weitere Informationen zum Waldhotel Stuttgart finden Interessierte unter https://www.waldhotel-stuttgart.de/.
Details zu Erdgas Südwest stehen unter https://www.erdgas-suedwest.de/zuhause bereit.

 

 

Waldhotel Stuttgart