31.05.2019

Erdgas Südwest fleißig für die Biene

Bienenlehrpfad in Ehingen ist neuestes Projekt

Die Erdgas Südwest GmbH hat mit ihrer Initiative ProNatur bereits diverse Maßnahmen für Artenvielfalt realisiert. Besondere Aufmerksamkeit erfährt dabei die Wildbiene. Mit dem Sponsoring des vom Imkerverein Ehingen e. V. initiierten Bienenlehrpfads in Ehingen eröffnet heute nun ein weiteres von Erdgas Südwest unterstütztes Projekt.

Seit sechs Jahren ist Erdgas Südwest mit ProNatur aktiv. Anstoß des Engagements gab damals die Überlegung, wie Artenvielfalt und Energiedienstleistungen besser in Einklang gebracht werden können. „Für Biogas brauchen wir Energiepflanzen. Diese nehmen Boden ein, auf dem Blühpflanzen Heimat und Nahrungsquelle für Wildbienen und andere Insekten sein sollten. Wir sehen unsere Verantwortung darin, einen Ausgleich zu schaffen“, erläutert Sandra Klingler, die die Initiative ProNatur bei Erdgas Südwest betreut. Denn das wünschenswerte Engagement für regenerative Energie darf aus Sicht des Unternehmens nicht auf Kosten der Umwelt gehen.

Von Bienenstöcken zu Hotels

Seit der Gründung der Initiative sind rund 926.000 Quadratmeter Blühwiese im Wirkungsbereich der Erdgas Südwest GmbH entstanden. Mehr als 100 Wildbienenhotels, über 500 Nistkästen, zahlreiche Bienenstöcke und Obstbaumwiesen kamen in Nordbaden und Oberschwaben ergänzend hinzu. 2014 wurden außerdem zwei Stellen für das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) geschaffen, die seitdem jedes Jahr mit jungen Erwachsenen besetzt sind und sich der Umweltbildung von Kindergarten- sowie Schulkindern widmen.

Neuestes Engagement in Ehingen

Am heutigen Freitag, 31. Mai, eröffnet nun ein weiteres Projekt in Ehingen, das von Erdgas Südwest unterstützt wird: der Bienenlehrpfad des Imkerverein Ehingen e. V. Neben Erdgas Südwest sind hier auch die Stadt Ehingen, die Sparkasse Ulm und die Volksbank engagiert, um an zwölf Stationen Einblicke in die Welt der Blütenbestäuber zu gewähren. „Je mehr die Menschen über die Biene wissen, desto mehr können sie unternehmen, um ihr Überleben zu sichern“, erläutert Sandra Klingler. Der persönliche sowie unternehmerische Einsatz für die Artenvielfalt seien in Zeiten des Klimawandels nicht zu unterschätzen. Dem stimmt auch Leonhard Hauler, 1. Vorstand des Imkerverein Ehingen e. V., zu: „Wir freuen uns sehr, dass wir den Bienenlehrpfad realisieren und den wichtigsten Bestäubern unserer Pflanzen damit einen angemessenen Rahmen schaffen konnten. Wir wünschen uns, dass das Angebot großen Anklang findet.“

Weitere Informationen zur Initiative ProNatur stehen unter https://www.erdgas-suedwest.de/ueber-uns bereit.