17.08.2016

Gründung der Erdgas Südwest-Tochter AutenSys GmbH

Die Energiearchitekten von AutenSys starten in die autarke Energiezukunft

Ende Juni war es so weit: das Energieunternehmen Erdgas Südwest und das Ingenieurbüro ID Dresen & Birg gründen gemeinsam die AutenSys GmbH. Gegenstand des Unternehmens ist Planung, Bau, Betrieb, Steuerung und Vernetzung von energetischen Anlagen. Dabei zeichnen sich die Autarkie-Spezialisten dadurch aus, dass sie ihren Kunden mit individuell gestalteten Lösungen den Weg in eine autarke Energiezukunft ebnen. Das Ziel: Unabhängigkeit – und zukünftig ein Leben ohne Energierechnungen.

„Wir sind ein Spezialunternehmen für Speziallösungen. Energiearchitekten, die sich dem Thema Autarkie verschrieben haben”, erklärt Geschäftsführer Dieter Lagois. Eng verknüpft mit den Visionen der Erdgas Südwest, die mit 65% den größeren Anteil am neuen Unternehmen hält, ist auch die AutenSys GmbH davon überzeugt, dass der Schlüssel zur Lösung von aktuellen Problemen wie steigenden Energiekosten, schwindenden fossilen Ressourcen und der Atomdebatte darin besteht, Energie-autark zu werden.

Das Unternehmen berät seine Kunden, entwickelt Konzepte, baut moderne Energiesysteme ein und übernimmt deren Wartung und Betrieb. AutenSys sieht sich dabei in der Rolle des Wegbereiters, der sich an den individuellen Wünschen und Bedürfnissen der Kunden orientiert. „Maßgeschneiderte Systeme, die Umwelt und Geldbeutel entlasten – das ist unser Anspruch und unsere Stärke”, so der andere Geschäftsführer Michael Birg, „Autarkie bedeutet für uns Unabhängigkeit und Komfort, ohne dabei Umweltaspekte und Klimaschutz außer Acht zu lassen.”

Damit wird AutenSys zum umsetzenden und weiterentwickelnden Partner für das von Erdgas Südwest auf den Weg gebrachte „biotark”-Konzept. Modular aufgebaut ermöglicht „biotark” Privatkunden, Unternehmen und Kommunen sich schrittweise autarker und unabhängiger von einer zentralen Energieversorgung zu machen. Die in den ersten beiden Modulen enthaltenen Leistungen wie Beratung zu Energieeffizienz, Autarkie und Fördermitteln sowie die Projektentwicklung, Evaluierung der verschiedenen Lösungsvarianten und Umsetzung eines individuell zugeschnittenen Konzepts entsprechen dem Leistungsportfolio der AutenSys.

Im Hinblick auf Technologien wie BHKW, Batteriespeicher, Brennstoffzelle und Solarpanel wird in Zukunft besonders auch die Steuerung dieser Anlagen eine wichtige Rolle spielen. Deshalb wird die Digitalisierung als weiteres Geschäftsfeld der AutenSys über die nächsten Jahre hinweg entsprechend an Wichtigkeit gewinnen.

Autarkie ist aber bereits heute keine Utopie mehr - bis zu 80 Prozent sind schon möglich. Dies schont zum einen aufgrund von Nachhaltigkeit und der Nutzung regenerativer Energiequellen die Umwelt und ist gleichzeitig aber auch eine Möglichkeit Kosten deutlich zu senken. Entscheidend ist die effektive und effiziente Nutzung von verfügbaren Ressourcen und die intelligente Steuerung und Speicherung von Energie.

Ralf Biehl, selbst Energiepionier und Geschäftsführer bei Erdgas Südwest, sieht ebenfalls großes Potential in dem neuen Unternehmen. „Ich bin überzeugt, dass uns damit wieder ein weiterer Schritt hin zu einer autarken Energiezukunft gelungen ist. Die AutenSys GmbH wird einen erheblichen Beitrag dazu leisten, unsere Vision weiter voran zu bringen und noch mehr Menschen von unserem Ansatz einer autarken, nachhaltigen und sozialverträglichen Energiewende überzeugen zu können.”

Erdgas Südwest- natürlich Zukunft schaffen Erdgas Südwest ist ein regional agierender Energiedienstleister mit rund 130 Mitarbeitern. Das Unternehmen hat sich ganz der Strategie „Natürlich Zukunft schaffen“ verschrieben, die mit „Energie von hier zu Dir“ auf eine nahe und gemeinschaftliche Energieversorgung zielt. Ein besonderer Fokus liegt dabei mit den Angebotspaketen „biotark“ auf der autarken und ressourcenschonenden Energieversorgung jedes Einzelnen: von der Privatperson über Unternehmen bis hin zu Kommunen. Ganz praktisch unterstützt wird dieses Konzept durch die Netze-Gesellschaft Südwest GmbH, eine hundertprozentige Tochter von Erdgas Südwest, die sicher und zuverlässig das rund 4200 km lange Leitungsnetz in 98 Kommunen in Nordbaden, Oberschwaben und der Schwäbischen Alb betreibt. Darüber hinaus engagiert sich Erdgas Südwest und seine Mitarbeiter mit der Initiative ProNatur für gelebten Umweltschutz in der Region.

Redaktion: wyynot, Larissa Fritzenschaf

Gruppenbild