16.12.2021

Erdgas Südwest spendet 2.000 Euro an Biosphärengebiet Schwäbische Alb e. V.

Ettlingen/Lenningen-Schopfloch, 16. Dezember 2021. Die Erdgas Südwest GmbH spendet mit ihrer Initiative „ProNatur“ 2.000 Euro an den Verein Biosphärengebiet Schwäbische Alb e. V. (BSG). Damit unterstützt das Unternehmen die nachhaltige Entwicklung der Region. Der Spendenbetrag ist konkret für die Unterstützung der Arbeit im Junior-Ranger-Programm vorgesehen, in dem Kinder und Jugendliche spielerisch und praxisorientiert lernen, was hinter der Modellregion Biosphärengebiet alles steckt und wie ein Miteinander von Mensch und Natur erfolgreich funktionieren kann.

„Wer viel über die ökologischen Zusammenhänge und die Natur weiß, achtet besser auf sie. Daher freue ich mich, dass wir dieses Jahr an Weihnachten auch das Engagement des Vereins Biosphärengebiet Schwäbische Alb unterstützen“, sagt Sandra Klingler, Nachhaltigkeits-Managerin bei Erdgas Südwest. Am 15. Dezember 2021 überreichte sie den Scheck im Wert von 2.000 Euro vor dem Naturschutzzentrum in Lenningen-Schopfloch an Dr. Marion Leuze-Mohr, Erste Landesbeamtin des Landkreises Esslingen und Mitglied des Vorstandes des Biosphärengebiet Schwäbische Alb e.V., die ihren Dank aussprach: „Wir freuen uns, dass das Unternehmen Erdgas Südwest unsere Aktivitäten im Junior-Ranger-Programm innerhalb des Biosphärengebiets unterstützt und sich mit seiner Initiative ‚ProNatur‘ dafür einsetzt, Wissen zu vermitteln und zu zeigen: Jede und jeder kann etwas für den Erhalt der Umwelt tun.“

Das Biosphärengebiet Schwäbische Alb, das seit 2009 als „UNESCO-Biosphärenreservat“ anerkannt ist und diese Auszeichnung jetzt nach erfolgreicher Evaluierung weitere zehn Jahre behalten darf, ist gekennzeichnet von einer großen Vielfalt verschiedener geologischer Gegebenheiten, klimatischer Bedingungen, Pflanzen und Lebewesen. Um dieses abwechslungsreiche, aus 29 Gemeinden in drei Landkreisen bestehende Gebiet zu schützen und als Lebens-, Arbeits- und Freizeitraum weiterzuentwickeln, engagiert sich der Verein, seine  Mitglieder, Partner und Förder*innen unter anderem mit Streuobstinitiativen, Aktionen für Blumenwiesen, verschiedenen Forschungs- und Schulprojekten sowie Bildungsangeboten wie Seminaren für Biodiversität und Artenvielfalt. Auch der Erhalt des historisch-kulturellen Erbes sowie die durchdachte und umweltgerechte Entwicklung der Kulturlandschaft stehen im Mittelpunkt der Aktivitäten. Das Junior-Ranger-Programm für Kinder und Jugendliche ab sieben Jahren nimmt dabei einen wichtigen Platz ein.

Weitere Informationen zum Biosphärengebiet Schwäbische Alb und zum Junior-Ranger-Programm finden Interessierte unter https://www.biosphaerengebiet-alb.de/ sowie https://www.biosphaerengebiet-alb.de/index.php/lebensraum-biosphaerengebiet/junior-ranger.

Details zum Engagement von Erdgas Südwest stehen unter https://www.erdgas-suedwest.de/ueber-uns/nachhaltigkeit bereit.