04.02.2020

Bewerbungsverfahren gestartet: Erdgas Südwest auch 2020/21 mit zwei FÖJ-Stellen

Nachhaltiges Bildungsangebot für junge Erwachsene

Auch in diesem Jahr bietet die Erdgas Südwest GmbH wieder zwei Stellen für das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) an. Junge Erwachsene erhalten dabei die Möglichkeit, sich mit Umwelt- und Naturschutz im unternehmerischen Kontext zu befassen und Konzepte und Strategien kennenzulernen. Bewerbungen für das Orientierungsjahr 2020/21, das im September startet, werden noch bis 15. März 2020 entgegengenommen.  

Jugendliche und junge Erwachsene möchten etwas bewirken! Dies zeigt sich unter anderem an den Diskussionen rund um den Klimawandel sowie den Konsequenzen wie der „Fridays for Future“-Bewegung. Entsprechend an Gewicht gewinnen auch Bildungsangebote mit einem ökologischen Hintergrund. Hier ist das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) eine Möglichkeit, sich beruflich zu orientieren, an Seminaren teilzunehmen und sich nachhaltig weiterzubilden.

Auch die Erdgas Südwest GmbH hat vor einigen Jahren zwei Stellen für das FÖJ geschaffen. „Als regionaler Energieversorger tragen auch wir Verantwortung für das ökologische Gleichgewicht“, sagt Sandra Klinger, zuständig für Corporate Responsibility bei Erdgas Südwest. „Das tun wir mit der Initiative ‚ProNatur‘ und auch mit dem FÖJ, bei dem zum Beispiel Projekte rund um das Thema Artenvielfalt oder die Umweltbildung in Kindergärten, Schulen und Vereinen im Fokus stehen.“

Bis 15. März bewerben

Seit 1. Februar und zunächst bis 15. März  ist das Bewerbungsverfahren um die angebotenen Stellen nun eröffnet – die zentrale Organisation und Verteilung übernimmt die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg. Bewerben können sich dort alle jungen Erwachsenen bis maximal 27 Jahre, die die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben, neue Erfahrungen sammeln und sich im Bereich des Umwelt- und Naturschutzes engagieren möchten.

Weitere Informationen zum FÖJ sowie zum Bewerbungsverfahren finden Interessierte unter https://www.foej-bw.de.  

Video auf Facebook

Weitere Informationen: www.erdgas-suedwest.de | Blog: www.erdgas-suedwest.de/natuerlichzukunft/