18.03.2014

Erdgas Südwest veranstaltet Gemeindewoche

Was steckt hinter dem „European Energy Award“? Wofür bekommt die Gemeinde künftig Fördergelder?

Was steckt hinter dem „European Energy Award“? Wofür bekommt die Gemeinde künftig Fördergelder? Welche Vorteile hat der ländliche Raum in der Energiewende? Fragen wie diese standen im Mittelpunkt der Gemeindewoche, die Erdgas Südwest vom 10. bis 13. März 2014 veranstaltet hat. Der regionale Energiedienstleister hat über 120 Gemeinden zu dem Event eingeladen. Zu Gast waren Bürgermeister aus dem Versorgungsgebiet und weitere Gemeindevertreter, die für das Thema Energie mitverantwortlich sind.

„Die Energiewende wird keiner im Alleingang machen können“, erklärte Ralf Biehl, Geschäftsführer der Erdgas Südwest GmbH. „Gemeinden wie Energieversorger sollten künftig mehr denn je gemeinsame Sache machen. Dazu müssen Sie Ihre Potenziale kennen. Wir wollen mit der Gemeindewoche Zeichen setzen und zeigen, was wir zusammen bewegen können.“ Um gemeinsame Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen, wurde ein vielseitiges Vortragsprogramm präsentiert. Themen waren unter anderem Fördergelder, Bürgerenergiegenossenschaften, Energiespeichertechnik, Quartierskonzepte sowie das auf die individuellen Ansprüche von Gemeinden abgestimmte Erdgas Südwest Konzept „biotark“. Darüber hinaus konnten sich die Besucher an der Gemeinde-Energie-Wette beteiligen und sich über das Biosphärengebiet Schwäbische Alb informieren.

Bild der Sitzung

Pressekontakt

Beatrice Kindler

Managerin Unternehmenskommunikation

presse@erdgas-suedwest.de