Schlagwort: Biogas

Die Durchwachsene Silphie ist als Energiepflanze vielseitig einsetzbar.

Durchwachsene Silphie – Energiepflanze für die Energiewende

Auf dem Weg zur Energiewende können und dürfen wir uns nicht auf eine einzige Quelle als alternative Energieträger verlassen. Wir brauchen viele und vor allem vielseitige Alternativen zu den konventionellen Rohstoffen, die uns die Klimakrise beschert haben. Die Energiepflanze Silphie ist eine solche Alternative. Wir haben sie uns genauer angesehen.

Biomüll richtig entsorgen

Bio­müll: Was hin­ein­gehört und was nicht

Biogasanlagen verarbeiten u. a. organische Abfälle – also Biomüll – aus privaten Haushalten und liefern so erneuerbare Energie in Form von Biomethan. Damit können Heizungen und Fahrzeuge betrieben oder Ökostrom erzeugt werden. Dieser Beitrag zum Klimaschutz könnte gesteigert werden, würden Verbraucher die Biotonnen besser nutzen. Da ist es wichtig zu wissen, was eigentlich in die Biotonne gehört – und was nicht.

Biogas Energiepark

Bio­gas, Bio­methan, Bio­erdgas: Grüne Gase schonen das Klima

Grüne Gase: Was verbirgt sich hinter den Begriffen Biogas, Biomethan oder Bioerdgas? Wir erklären den Unterschied. Immer mehr Verbraucher wollen sich beim Heizen klimaschonend verhalten und entscheiden sich für Biogas. Wir erklären, wie aus vergärenden Pflanzenresten zunächst Biogas entsteht, das dann zu Biomethan veredelt und ins Gasnetz eingespeist wird.

Biogasanlage

Grüne Gase – Energie­träger für die Energie­wende

Grüne Gase werden wie konventionelle Gase für die Energiegewinnung genutzt, also für die Erzeugung von Wärme, Strom oder kinetischer Energie. Allerdings zeichnen sie sich dadurch aus, dass sie entweder einen wesentlich geringeren oder gar keinen CO₂-Ausstoß aufweisen. Das macht sie für eine Nutzung in der Energie- und Verkehrswende so interessant.