17.06.2024

WIN-Charta-Nachhaltigkeitsbericht der Erdgas Südwest GmbH veröffentlicht

Die Erdgas Südwest GmbH hat ihren fünften Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Als Teil der WIN-Charta Baden-Württemberg, dem bundesweit einzigen Nachhaltigkeitsmanagementsystem für den Mittelstand, investiert das Unternehmen in erneuerbare Energien.

Symbolbild für die Initiative ProNatur, zu sehen ist das Logo vor einer schönen, grünen Landschaft.

Die WIN-Charta des Landes Baden-Württemberg ist bislang bundesweit das einzige Nachhaltigkeitsmanagement-System speziell für kleine und mittlere Unternehmen. Sie stellt eine freiwillige Selbstverpflichtung dar. Als Gas- und Stromversorgerin investiert die Erdgas Südwest GmbH in Nordbaden, Oberschwaben und im pfälzischen Leimersheim auch in den Ausbau erneuerbarer Energien. Mit der Initiative „ProNatur“ fördert sie Maßnahmen zur Umweltbildung und kommt so ihrer ökonomischen, ökologischen und sozialen Verantwortung nach. Jetzt hat die Erdgas Südwest ihren mittlerweile fünften Nachhaltigkeitsbericht vorgelegt.

Die Energiedienstleisterin setzt verstärkt auf Bau und Betrieb von Photovoltaik (PV)-Anlagen an Land und auf Baggerseen und bietet Kund*innen verschiedene klimaverträgliche Alternativen. Auch an den Niederlassungen realisiert die Erdgas Südwest CO2-Reduktionen, beispielsweise durch Energiesparmaßnahmen, PV-Stromerzeugung, Solar-Ladesäulen für E-Bikes und -Autos oder die Umstellung des eigenen Fuhrparks. „Unsere Verantwortung für die Menschen in der Region und für unsere Mitarbeiter*innen nehmen wir auch durch die Förderung einer kulturell abwechslungsreichen, lebenswerten Nachbarschaft wahr. Sichere Arbeitsplätze sind dafür unabdingbar“, sagt Dr. Michael Rimmler, Geschäftsführer der Erdgas Südwest. Sie werden durch enge Kundenbindung und die stetige Erweiterung des Portfolios sichergestellt.

„ProNatur“, die Erdgas-Südwest-Initiative, startete 2014: „Seither verfolgen wir mit NGOs, Kommunen, Landwirt*innen und vielen weiteren Akteur*innen das Ziel, schon bei den jüngsten Mitgliedern der Gesellschaft ein Bewusstsein für Umweltschutz zu schaffen“, erklärt Nachhaltigkeitsmanagerin Sandra Klingler. Alljährlich fließen rund 40.000 Euro und etwa 950 Arbeitsstunden der Belegschaft in die Initiative. Darüber hinaus gibt es ebenfalls seit 2014 zwei Stellen für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr. Hier haben junge Erwachsene vielfältige Möglichkeiten, sich für die Umwelt einzubringen: Sie planen, organisieren und führen Veranstaltungen durch, machen Workshops in Kindergärten und Schulen, pflanzen Bäume oder übernehmen die Aussaat für Blumenwiesen.

Der WIN-Charta-Nachhaltigkeitsbericht der Erdgas Südwest steht unter https://www.nachhaltigkeitsstrategie.de/wirtschaft/win-charta/win-charta-unternehmen/detail/erdgas-suedwest zum Download bereit.

Pressekontakt

Beatrice Kindler

Managerin Unternehmenskommunikation

presse@erdgas-suedwest.de