29.11.2019

Gemeinsam 25 Bäume für die Zukunft gepflanzt

Erdgas Südwest, Streuobstinitiative und Gemeinde Forst pflanzen Streuobstbäume

Umweltschutz gelingt am besten miteinander. Die Initiative ProNatur des regionalen Energieversorgers Erdgas Südwest tut sich daher bereits seit über zehn Jahren mit lokalen Vereinen, Verbänden und Personen zusammen, um Gutes zu tun. So ist es kürzlich auch mit der Gemeinde Forst, der Streuobstinitiative des Stadt- und Landkreises Karlsruhe e. V., sowie dem Obst- und Gartenbauverein Forst geschehen: Gemeinsam haben sie 25 Streuobstbäume gepflanzt.

ProNatur unterstützt jedes Jahr eine Baumpflanzaktion – 2019 bereits zum siebten Mal in Folge. In diesem Jahr freute sich darüber die Gemeinde Forst: „Die Natur geht uns alle an. Und eine Gemeinde, die Forst heißt, kann nie genug Bäume haben. Es freut mich deshalb sehr, dass sich hier ein Netzwerk aus Haupt- und Ehrenamt für den Ausbau der Streuobstflächen engagiert und ein Sponsor durch die kostenlose Bereitstellung der Bäume die Initialzündung gegeben hat“, zeigt sich Bernd Killinger, Bürgermeister der Gemeinde Forst, begeistert.

Doch warum eigentlich Streuobst? „Streuobstwiesen prägen unser Landschaftsbild und sind Zuhause für eine Vielzahl von Tieren und Pflanzen“, weiß Hans-Martin Flinspach, Kreisökologe und Leiter der Streuobstinitiative des Stadt- und Landkreises Karlsruhe e. V. Über 5.000 Tier- und Pflanzenarten kann man so auf den Wiesen und in den Bäumen finden.

Dies war auch für Reinhold Gsell, Bürgermeister a. D., und Ralf Biehl, Geschäftsführer Erdgas Südwest, Grund genug, tatkräftig anzupacken. So waren die drei Zwetschgen-, vier Birn-, acht Süßkirschen- und zehn Apfelbäume in Windeseile gepflanzt. „Wir möchten der Region etwas zurückgeben und unserer ökologischen Verantwortung gerecht werden“, erklärt Ralf Biehl das Engagement des Unternehmens. Besonders stolz sei er, dass viele Mitarbeiter mitmachen würden – sowie auf die jungen Menschen aus dem Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ), die bei Erdgas Südwest bereits in der sechsten Generation ihre Zeit in solche Projekte investierten.

Infoveranstaltung im kommenden Jahr

Das Nachpflanzen und vor allem die Pflege der Bäume ist notwendig, um Streuobstwiesen in der Kulturlandschaft zu erhalten. Daher plant die Streuobstinitiative gemeinsam mit dem Landratsamt Karlsruhe und der Gemeinde Forst im kommenden Jahr einen Obstbaumschnittkurs, zu dem alle Bürger herzlich willkommen sind.

Weitere Informationen: www.erdgas-suedwest.de und info@streuobstinitiative.de