28.10.2020

Erneuerbare Energie und Tierwelt im Einklang

Naturschutz am Baggersee – Erdgas Südwest verteilt Nistkästen

Die schwimmende Solaranlage der Erdgas Südwest GmbH auf dem Baggersee in Leimersheim nimmt Gestalt an. Um noch vor Inbetriebnahme einen Ausgleich für die baulichen Eingriffe in die Natur zu schaffen, hat das Unternehmen mit seiner Initiative „Pro Natur“ heute vor Ort Nistkästen für Vögel und Fledermäuse installiert. Mit dabei waren Karsten Meyer-Sachers als ökologische Baubegleitung sowie Julia Dreyer, Projektleiterin SolarOffensive und Leiterin des Regionalbüros Südpfalz beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND).

Im Rahmen der Baugenehmigung für die schwimmende Solaranlage auf dem Baggersee Leimersheim war auch ein sogenannter Fachbeitrag Artenschutz erstellt worden. Die Durchführung der daraus resultierenden Maßnahmen wurde durch eine ökologische Baubegleitung betreut. Dafür verantwortlich zeichnete Karsten Meyer-Sachers, Umweltgutachter bei der IUS Weibel & Ness GmbH. Er stellt fest:

Die Umwelt wird durch die Anlage nur minimal während des Baus eingeschränkt. Vielmehr ist sie ein Gewinn, da die ohnehin bereits dem Kiesabbau gewidmete Fläche noch einmal sinnvoll für die Erzeugung Erneuerbarer Energien genutzt wird, ohne wertvolle Lebensräume der hiesigen Tier- und Pflanzenwelt zu beanspruchen.

 

Nistkästen für Vögel – und Fledermäuse

Einen Ausgleich für Störungen der Vogelwelt während der Baumaßnahmen hat Erdgas Südwest mit seiner 2014 gegründeten Initiative „Pro Natur“ am heutigen Dienstag erbracht: Vier Nischen- bzw. Halbhöhlenbrüterkästen und vier Nistkästen mit Meisenloch wurden an den Bäumen am Ufer des Baggersees aufgehängt. Aus eigenem Antrieb erweiterte Erdgas Südwest den geforderten Ausgleich zudem um fünf Fledermausnistkästen.

Sandra Klingler, CSR-Managerin und „Pro Natur“-Verantwortliche bei Erdgas Südwest, erklärt: „Der Schutz der Umwelt ist in unserem Unternehmen schon seit vielen Jahren wesentlich. Wir sind stets darauf bedacht, gemeinsam mit Städten, Kommunen, Umweltschutzverbänden und weiteren Akteuren nach Lösungen zu suchen, die Ökologie und Ökonomie in Einklang bringen, und freuen uns, dass uns dies hier in Leimersheim gelungen ist. Wir werden auch in Zukunft gerne mit dem örtlichen Umweltschutz zusammenarbeiten und Maßnahmen entwickeln, die der hiesigen Natur und Tierwelt zugutekommen. Dabei möchten wir gerne auch die Bürgerinnen und Bürger einbeziehen.“

Weitere Informationen: www.erdgas-suedwest.de | Blog: www.erdgas-suedwest.de/natuerlichzukunft/