11.12.2019

Erdgas Südwest spendet 2.000 Euro für die Umweltbildung

Weihnachtsspende für den Schwäbischen Albverein e. V.

Die Erdgas Südwest GmbH setzt sich mit der unternehmenseigenen Initiative ProNatur seit vielen Jahren für Biodiversität und Umweltbildung in der Region ein. Um dies auch abseits der eigenen Maßnahmen weiter zu stärken, hat das Unternehmen dem Schwäbischen Albverein e. V. einen Spendenscheck in Höhe von 2.000 Euro überreicht.

Der Schwäbische Albverein, der bereits 1994 als Naturschutzverband anerkannt wurde, hat rund 94.000 Mitglieder und gliedert sich in 530 Ortsgruppen in ganz Württemberg. Er bietet Lehrgänge, Seminare und Exkursionen, in denen die heimatliche Natur und der Schutz der Schwäbischen Alb im Mittelpunkt stehen. Ob Wilderlebnistage, regionale Familienwanderungen, Landschaftspflege, gemeinsame Apfellese oder naturkundliche Führungen und Veranstaltungen: Jede Altersklasse kann sich hier beteiligen und etwas Gutes für die Umwelt tun.

Für Kinder und Jugendliche, die sich in der Ausbildung zum „Junior Ranger“ befinden, gibt es die Möglichkeit, an einem breiten Angebot im Bereich Naturschutz und Umweltbildung, wie zum Beispiel dem Blumenwiesenfest, teilzunehmen. Dabei lernen sie unter anderem die verschiedensten Naturräume wie Streuobst- und Blumenwiesen oder Wacholderheiden, Felsen oder Höhlen, ebenso wie die Flora und Fauna der Region – insbesondere der Schwäbischen Alb – kennen. Darüber hinaus bietet der Verein seit dem Jahr 2000 eine Stelle für das Freiwillige Ökologische Jahr an.

„Der Natur- und Umweltschutz braucht heute mehr denn je Institutionen wie den Schwäbischen Albverein“, sagt Sandra Klingler, die bei Erdgas Südwest für die Initiative ProNatur verantwortlich ist. „Mithilfe der hier angebotenen Umweltbildung lernen Bürgerinnen und Bürger ihre Umgebung kennen und erfahren viel über den Schutz heimischer Tierarten, Pflanzen und des Klimas. Mit unserer Weihnachtsspende möchten wir den Verein dabei unterstützen, dieses Engagement auch künftig aufrechterhalten zu können.“

Bei der Spendenübergabe (v.l.n.r.): Sandra Klingler, bei Erdgas Südwest für die Initiative ProNatur verantwortlich, und Katharina Heine, Naturschutzreferentin beim Schwäbischen Albverein.

Weitere Informationen finden Interessierte im Blog unter www.erdgas-suedwest.de/natuerlichzukunft.