Außenaufnahme des Grundstücks der Erdgas Südwest

21.12.2023

Erdgas Südwest-Geschäftsführer Ralf Biehl geht in den Ruhestand

Nach mehr als einem Vierteljahrhundert im EnBW-Konzern, davon fast 20 Jahre an der Spitze der Erdgas Südwest GmbH, verabschiedet sich Ralf Biehl (63) zum Jahresende in den Ruhestand.

Ralf Biehl startete seine berufliche Laufbahn als Projektleiter bei der Pfalzwerke AG. Nach einer weiteren Anstellung bei der Thüga AG wechselte er 1992 als Betriebsingenieur zur Badenwerk AG. 1997 wurde sie mit der Energie-Versorgung Schwaben AG zur EnBW AG verschmolzen und Biehl ging zum Tochterunternehmen Badenwerk Gas GmbH. Letztere fusionierte 2004 mit der EVS-Gasversorgung Süd GmbH zur Erdgas Südwest GmbH – Ralf Biehl wurde Geschäftsführer. Von 2001 bis 2022 war er darüber hinaus Geschäftsführer der Gasversorgung Pforzheim Land GmbH.

Der verantwortungsvolle und nachhaltige Umgang mit Energie stand für Biehl im Fokus. So trieb er den Ausbau erneuerbarer Energien konsequent voran und erweiterte das Portfolio der Erdgas Südwest unter anderem um Ökostrom, Wärmepumpe und Solarthermie für Privatkund*innen. Im Sinne eines erhöhten Autarkiegrads und der regionalen Energiewende forcierte er zudem den Bau schwimmender Photovoltaik-Anlagen auf Baggerseen in Nordbaden und Oberschwaben. Auch die Initiative „ProNatur“, mit der sich die Erdgas Südwest in regionalen Projekten für Biodiversität und Umweltbildung engagiert, entstand unter seiner Federführung.

Künftig möchte sich Ralf Biehl verstärkt seiner Familie widmen, alte Hobbys fortführen und neue entdecken. „Ich bedanke mich bei all meinen Weggefährt*innen für die gute Zusammenarbeit, die mir große Freude gemacht hat.“

Diplom-Kaufmann Hans-Joachim Seigel, seit 2010 ebenfalls Geschäftsführer der Erdgas Südwest GmbH, wird die Geschicke des Unternehmens zunächst alleine steuern, bis die Nachfolge geregelt ist.