17.07.2018

Gewinner des Mittelstands-Preis für soziale Verantwortung

Engagement für Wildbiene und Co. bringt erneut den Lea-Löwen ein

Der Energiedienstleister Erdgas Südwest ist erneut mit dem Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg ausgezeichnet worden. Mit dem symbolischen Lea-Löwen ehren Caritas, Diakonie, und das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau seit 2007 jedes Jahr mehrere kleine und mittlere Unternehmen, die sich in vorbildlicher Weise gesellschaftlich engagieren und deren Einsatz getreu „Leistung, Engagement, Anerkennung“ (LEA) gewürdigt wird.

Der unermüdliche Einsatz der Erdgas Südwest GmbH für eine nachhaltige Entwicklung der Regionen Oberschwaben und Nordbaden hat die Jury zum wiederholten Mal überzeugt. Mit der Initiative ProNatur bringt sich das Unternehmen seit inzwischen fünf Jahren in wachsendem Umfang für Mensch und Umwelt in der Region ein. Artenschutz, Biodiversität, Bildungsarbeit an Schulen, zwei Stellen für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ), die Abkehr von reinem Sponsoring zugunsten der Entwicklung von Partnerschaften zur Umsetzung ökologischer und sozialer Projekte – all das unterstreicht das Versprechen, welches die Erdgas Südwest mit der Unterzeichnung der WIN-Charta des Landes Baden-Württemberg gegeben hat: die freiwillige Verpflichtung zu nachhaltigem Wirtschaften mit ökonomischer, ökologischer und sozialer Verantwortung.

Ganz konkret unterstützt Erdgas Südwest über die Initiative ProNatur mit dem Projekt „BlühOase“ die Biodiversität. Landwirte, Kommunen oder Bürger haben so mithilfe von Saatgut von der Initiative ProNatur seit 2014 rund 785.000 Quadratmeter Blühfläche für Wildbiene und Co. geschaffen. Etliche Wildbienenhotels sind in Zusammenarbeit mit Schulen und Kindergärten entstanden. Auch wurden in Summe rund 200 Obstbäume mit heimischen und teils alten Sorten in Oberschwaben und Nordbaden gepflanzt, deren Pflege von Schulklassen und teilweise auch von Mitarbeitern der Erdgas Südwest übernommen wird. Nistkästen für Vögel, die von der Initiative ProNatur beispielsweise bei Schulprojekten verwendet werden, werden in sozialen Einrichtungen wie zum Beispiel den Hagsfelder Werkstätten gefertigt.

„Unsere Mitarbeiter tragen den Nachhaltigkeitsgedanken aus Überzeugung mit“, erklärt Ralf Biehl, Geschäftsführer der Erdgas Südwest. „Diese Haltung gegenüber der Umwelt und auch den Menschen in der Region ist selbstverständlich für uns und unterstreicht unseren Leitsatz: Natürlich Zukunft schaffen.“