Unser Managementsystem ist ausgezeichnet

Wir nehmen unsere Verantwortung für den Umwelt-, Arbeits- und Gesundheitsschutz ernst. Dazu gehört es auch, betriebliche Prozesse und Arbeitsweisen möglichst umweltgerecht und sicher zu gestalten. Qualität bedeutet für uns, die ausgesprochenen Kundenanforderungen zu erfüllen. Deshalb haben wir ein integriertes Managementsystem nach ISO 14001, ISO 9001 und OHSAS 18001 etabliert.

IMS-Politik (3.0 MB, PDF)

DIN EN ISO 14001

Die internationale Umweltnorm ISO 14001 definiert weltweit anerkannte Anforderungen an ein Umweltmanagementsystem. Durch die Verankerung des Umweltschutzes im Unternehmensmanagement gewährleistet die ISO 14001 ein umweltgerechtes Verhalten von Betrieben. Umweltbelastungen werden systematisch erfasst und die durchgeführten umweltrelevanten Tätigkeiten kontinuierlich bewertet und verbessert.

Zertifikat ISO: 14001 (0.5 MB, PDF)

DIN EN ISO 9001

Die internationale Qualitätsnorm legt die Anforderungen an ein Qualitätsmanagementsystem in Dienstleistungsunternehmen und produzierenden Unternehmen fest. So kann sichergestellt werden, dass Dienstleistungen und Produkte hergestellt werden, die die Anforderungen der Kunden und die Behörden erfüllen. Ziel ist es dabei, die Abläufe ständig zu verbessern und Kundenzufriedenheit zu erhöhen.

Zertifikat ISO: 9001 (1.3 MB, PDF)

OHSAS 18001

OHSAS 18001 (Occupational Health and Safety Assessment Series) ist einer der bekanntesten und bedeutsamsten Standards für ein Arbeits- und Gesundheitsschutzmanagementsystem. Die Erfüllung der Anforderungen nach OHSAS 18001 dient bei der Erdgas Südwest GmbH dazu, in den Betrieben Arbeitsunfälle, arbeitsbedingte Verletzungen und Erkrankungen zu vermeiden sowie generell die Gesundheit der Beschäftigten am Arbeitsplatz zu schützen.

Zertifikat OHSAS: 18001 (1.3 MB, PDF)

Zertifiziertes Energiemanagement

Das Energiemanagement der Erdgas Südwest GmbH ist nach DIN EN ISO 50001 zertifiziert.

Die DIN EN ISO 50001 ist eine weltweit gültige Norm, die Unternehmen beim Aufbau eines systematischen Energiemanagements unterstützen soll. Ein systematisches Energiemanagement beruht auf einer Erfassung der Energieflüsse in einem Unternehmen (Energiequellen, Energieeinsatz, Energieverbraucher) und einer Bewertung des Standes der Energieeffizienz insbesondere der für den gesamten Energieverbrauch bedeutsamen Anlagen/Einrichtungen und Prozessen/Tätigkeiten. Diese Erfassung ist die Grundlage für die Umsetzung sowohl technischer Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz als auch von strategischen und organisatorischen Managementansätzen. Organisatorische und technische Maßnahmen sollen dazu führen, die energiebezogene Leistung systematisch und längerfristig zu verbessern.

Zertifikat DIN EN ISO 50001 (0.5 MB, PDF)